Mathias Jung, Inhaber „Chili & Paprika“:

Das Geschäft gibt es seit März 2013. Die ursprüngliche Idee und letztendlich das Konzept des Ladens entwickelte sich aus der Liebe zum scharfen Essen und der Leidenschaft pikant zu kochen. Ich war 25 Jahre als Restaurantfachmann unterwegs, die meiste Zeit davon in Hotels und Restaurants, wo man vorwiegend „schön“ scharf speiste (mexikanisch, indisch, ungarisch).

Damals nur gestartet als Chili-Shop entwickelte sich der Laden mit seinem Sortiment, aufgrund der Nachfrage nach lateinamerikanischen Lebensmitteln, hin zum kleinen Shopping-Paradies für Mexikaner und Freunden der lateinamerikanischen Küche.

Besonders stolz bin ich darauf frische Mais-Tortilla und Queso Oaxaca & Blanco & Fresco anbieten zu können.